Datenschutzberatung, warum?

 

zur notwendigen Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben
zur Erstellung und Prüfung aller notwendigen Datenschutz-Dokumente
zur Minimierung von Haftungsrisiken für Entscheider (z.B. Inhaber und Geschäftsleiter)
zur organisatorischen Optimierung
zur vertrauensvollen Kunden- und Partnerbindung
zur Beantwortung aller Betroffenenanfragen, z.B. von Kunden oder Mitarbeitern
zur Vorbereitung einer Prüfung der Ausichtsbehörde
zur Kommunikationen mit der Aufsichtsbehörde

 

Benennung Datenschutzbeauftragter, warum?